29.10.20.: Aufgrund der aktuellen Situation finden bis auf weiteres keine Reitstunden oder Ponyführerschein-Kurse statt! Wir müssen neue Wege gehen! Unsere Ponys brauchen SIE! Ponypaten gesucht! Weitere Infos unter dem Menüpunkt "Patenschaften".

Der Pony-Führerschein

Der Pony-Führerschein ist eine beim Patentamt eingetragene Marke und für Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren, die "mehr" über Ponys wissen wollen. Unter dem Motto: "Pferde verstehen- reiten lernen...denn reiten ist viel mehr als Sport!" lernen Kinder die intensive Kommunikation mit Pferden. Viele Reitschulen bieten die Lehre der Technik an. Wir möchten, dass Kinder und Ponys eine Sprache sprechen. Beim Pony-Führerschein werden viele interessante Fragen gestellt: Warum kommt der Hufpfleger? Was frisst ein Pferd so den ganzen Tag? Wie alt wird ein Pony? Wie verständigen sich Pferde untereinander? Mit viel Wissen, Spiel und Spaß lernt Ihr Kind in verschiedenen Kursen die Ponys kennen. Jede Einheit hat ein aufeinander aufbauendes Thema. Es wird immer geputzt und im Schritt geführt und geritten.

Keine Reitkenntnisse erforderlich!

 

Der Pony-Führerschein findet als Jahreskurs immer außerhalb der Schulferien Baden-Württembergs statt. 

Kurz: Wenn Schule ist, ist auch Reiten ;-)

 

Kosten: Monatlich 48,- €

 

"Was du mir sagst, das vergesse ich.

Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.

Was du mich tun lässt, das verstehe ich."

(Konfuzius)

So gesund ist Reiten:

  • Reiten ist ein Angstkiller
  • Reiten stärkt den Rücken
  • Reiten macht den Kopf frei
  • Reiten spiegelt die Persönlichkeit
  • Reiten stärkt das Selbstbewußtsein und Sozialverhalten

Danke für die tolle Kooperation zwischen dem Pony-Führerschein-Konzept und dem Pferdesporthaus Loesdau!

Alle, die beim Pony-Führerschein mitmachen, dürfen sich auf viele tolle Aktionen und Rabatte freuen. Alles was das Reiterherz begehrt, finden Sie im Loesdau im Online-Shop.

Es gibt sogar einen Pony-Führerschein-Song!

Hier ein paar Impressionen...

Beim Hufe auskratzen lernen... Aller Anfang ist schwer...
Beim Hufe auskratzen lernen... Aller Anfang ist schwer...

Was unterscheidet unseren Begegnungshof von einer klassischen Reitschule?

Wir bieten KEINE regulären Reitstunden im Sinne von klassischem Reitunterricht an, sondern den Pony-Führerschein als eine ideale Vorbereitung für späteren Reitunterricht.  Fast alle unserer Ponys sind ehemalige Reitschul- und Therapieponys, die alle ein oder zwei Jahrzehnte bei uns oder in einer anderen Reitschule eingesetzt worden sind und nun ihren Lebensabend auf unserem Begegnungshof genießen dürfen. Sie sind keine Hochleistungssportler mehr, dafür erfahrene "Lehrmeister" für Anfänger und wertvolle Mitarbeiter und geschätzte Familienmitglieder für mich. Unser jüngstes Pony wird gerade als Therapiepony ausgebildet und darf mich hoffentlich bald in der Reittherapie unterstützen.

Beim Pony-Führerschein werden die Kinder im Schritt geführt. Sie reiten ausschließlich mit Reitpad und Gurt, um einen ausbalancierten Sitz zu fördern und ein Hängenbleiben in den Steigbügeln zu verhindern.

Erst im Alter von ca. 9 Jahren ist die Motorik und Koordinationsfähigkeit für korrekte Hilfengebung (Zusammenspiel von Stimm-, Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen) bei Kindern voll ausgeprägt, so dass pferdegerechter Reitunterricht und freies Reiten mit Zügel Sinn macht.

Bei uns liegt der Schwerpunkt im angstfreien und sicheren Umgang mit dem Lebewesen Pferd- für faire und verantwortungsbewusste Reiter von morgen.