Ponypatenschaften

Oldie but Goldie!

Alle unsere Ponys haben jahrelang zuverlässig Kinder durch die Gegend getragen, Tränen getrocknet, getröstet, vielen großen und kleinen Ponyfans ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, Seelen berührt....

Viele meiner Schützlinge sind schon über 20 Jahre alt oder gehen steil auf die 20 zu. Einige waren schon vor ihrer Zeit bei mir Reitschulponys, manche arbeiten schon seit 2007 täglich, Woche für Woche, Jahr für Jahr treu an meiner Seite. Langsam zwickt es bei den Oldies mal hier mal dort. Es läuft nicht mehr so rund wie in jungen Jahren. Zu jung, um endgültig in "Rente" zu gehen, aber zu alt und gehandicapt, um täglich in allen Gangarten im Reitunterricht eingesetzt zu werden.

Was nun??? Die über Jahre lieb gewonnenen tierischen Mitarbeiter "aussortieren", verkaufen, neue anschaffen, um "Geld zu machen"? Ja, wirtschaftlich gesehen, müssten wir so handeln! Aber wäre das ethisch korrekt? Fair? Wollen wir das unseren Reitkindern beibringen??? Nach dem Motto:" Was nicht mehr funktioniert wird aussortiert? Denn Geld regiert die Welt???"

NEIN!!! Unser Begegnungshof wäre KEIN Begegnungshof, wenn wir so mit unseren Tieren verfahren würden! Natürlich kommt bei jedem einzelnen die Zeit, wo es Abschied nehmen und loslassen heißt, vielleicht, weil eine Krankheit alle Kraft und Lebenswillen nimmt und es eine Erlösung ist, das Tier mit Hilfe des Tierarztes über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen...

Aber bis dahin haben unsere treuen Freunde es verdient auch nach ihrer Zeit als Reitschulpony gehegt und gepflegt, geliebt und gut versorgt zu werden! 

Futter und Gesunderhaltung der Ponys sind aber mit erheblichen Kosten verbunden. Außerdem haben alle unsere alten Pferde besondere Bedürfnisse hinsichtlich Futter, medizinischer Versorgung und Unterkunft. Auch mit stetig steigenden Kosten für zum Beispiel Heu und Kraftfutter haben wir zu kämpfen.

Vielleicht gefällt Ihnen ja eines unserer Ponys? Oder Ihr Kind hat (s)ein "Lieblingspony" bei uns gefunden? Möchten Sie zum persönlichen Wohlergehen eines Tieres beitragen? Wie wäre es mit einer Ponypatenschaft?

Ponypate werden - was heißt das im Klartext?

Zusätzliche teure Kosten? NEIN! Außer dem monatlichen Patenschaftsbetrag, (den Sie selbst bestimmen und der selbstverständlich jederzeit von Ihnen geändert oder gekündigt werden kann), kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu. Mit einer Patenschaft übernimmt man allerdings auch ein Stück Verantwortung für ein Lebewesen. Mit Ihrer Hilfe hat Ihr Pony ein regelmäßiges "Einkommen", das hilft seinen Lebensunterhalt abzusichern. 

Wie werde ich ein Ponypate?

  • Sie suchen sich ein Pony aus, für welches Sie gerne die Patenschaft übernehmen wollen.
  • Sie entscheiden, ob Sie das Pony einmalig oder längerfristig unterstützen möchten und in welcher Höhe.
  • Sie entscheiden, ob Sie eine "Basis Patenschaft" oder eine "Premium Patenschaft" übernehmen wollen.
  • Erläuterung des Unterschieds zwischen "Basis und Premium Patenschaft" siehe unten.
  • Sie schicken uns eine Email mit dem Betreff: Antrag auf Ponypatenschaft für  X (Name des Ponys)
  • Wir senden Ihnen dann einen Patenschafts-Vertrag zu, dessen Zweitschrift Sie uns zukommen lassen.
  • Im Patenschafts-Vertrag dürfen Sie ankreuzen, ob Sie namentlich auf unserer Homepage neben dem Bild Ihres Ponys als Pate genannt werden wollen oder nicht.
  • Sie richten sich einen Dauerauftrag ein und entscheiden welchen Betrag Sie monatlich  für Ihr Patenpony abgebucht werden soll.
  • Sie erhalten von uns eine Patenschafts-Urkunde mit Foto Ihres Ponys und (wenn Sie möchten) einen Vorschlag für einen Besuchstermin, um Ihr Patenpony persönlich kennenzulernen.
  • Eine Patenschaft kann formlos und schriftlich jährlich gekündigt werden.
  • Sie bekommen übers Jahr verteilt Infos in Form von Rundschreiben.
  • Sie bekommen jedes Jahr zum Jahresende eine Quittung über Ihre Patenschaft ausgestellt.
  • Tipp: Sie können eine Ponypatenschaft auch verschenken! Sie erhalten hierfür eine Bestätigung, die auf den Namen desjenigen ausgestellt ist in dessen Namen Sie einem unserer Ponys Unterstützung zukommen lassen. Sie bekommen eine Urkunde für sich und den Beschenkten.

Hier können Sie, die für Sie passende Patenschaft wählen

Einmalige Spende ab 5,- €

Beispiele was ein Pony so kostet:

1 neuer Putz-Striegel (5,- €)

1 Monatsration Möhren (10,- €)

1 Sack Heu-Cobs (20,- €)

1 Flasche Fliegenspray (20,- €)

1 Wurmkur (25,- €)

1 x Hufpfleger (30,- €)

1 Monat Einstreu für 1 Pony (40,- €)

1 x Impfen (50,- €)

1 Rundballen Bio-Heu (50,- €)

1 x Pferde-Osteopathie (120,- €)

1 x Pferdezahnarzt (150,- €)

Das sind nur Vorschläge. Sie dürfen jeden beliebigen Betrag ab 5 , - € spenden!

 

Basis Patenschaft ab 10,- €/Monat

 

Basis Patenschaft 

Jeder Pate bekommt eine Patenschafts-Urkunde und über das Jahr verteilt mehrere Rundschreiben, in denen wir nicht nur von Ihrem, sondern von allen Ponys berichten. Über Sorgen, Nöte und auch über freudige Ereignisse im Leben Ihres Patenponys. 

Es gibt jeden Monat 1 x die Möglichkeit für einen Besuch, inklusive Schmusen und Striegeln, um wirkliche Begegnungen mit Ihrem Patenpony zu ermöglichen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch unbedingt um eine Voranmeldung.

Premium Patenschaft ab 48,- €/Monat

 

Bei der Premium Patenschaft erhalten Sie ebenfalls eine Patenschafts-Urkunde, regelmäßig Rundschreiben und zusätzlich die Möglichkeit einmal pro Woche/ca. 1 Stunde intensive Zeit mit "Ihrem" Pony zu verbringen. Sei es beim Striegeln am Putzplatz, bei einem geführten Spaziergang oder bei der Bodenarbeit auf unserem Roundpen oder Reitplatz. Immer unter Anleitung von uns.

Ausnahmen: langjährige, erwachsene Premiumpaten, die den Pony-Führerschein absolviert haben, dürfen auch selbständig Ihr Patenpony putzen, spazieren führen oder Bodenarbeit machen.

Das Reiten ist kein Bestandteil einer Patenschaft!


Folgende Ponys suchen Premium- und Basispaten:

Felina (20 J.), Maja (25 J.), beides Haflingerdamen und unsere Shetlandponys Ännie (21 J.), Amigo (12 J.) und Lotta (18 J.) suchen noch verantwortungsvolle Premiumpaten.

Fengur (20 J.), Peterchen (19 J.) und "Opa Felix" (Shetty 26+ J.) suchen noch Basispatenschaften. Rufen Sie uns einfach an und wir vereinbaren einen "Schnuppertermin", damit Sie unsere Ponys kennenlernen können. Gerade bei der Premiumpatenschaft ist es sehr wichtig, dass die Chemie zwischen Ihnen und Ihrem Patenpony stimmt, damit beide Freude miteinander haben und Sie Ihren Schützling gerne regelmäßig besuchen wollen.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung, auch im Namen Ihres Patentieres und wünschen Ihnen viel Freude und Spaß im Ponyparadies!